GeForce4 Ti4800 und Ti4800SE

Demnächst zwei weitere AGP-8x GeForce4 Grafikchips von nVidia

nVidia will noch in diesem Jahr mit dem GeForce4 Ti4800 und dem Ti4800SE zwei neue, auf dem NV28 Grafikkern basierende Grafikchips ausliefern. Wie bereits Anfang November erwähnt, handelt es sich hierbei um AGP-8x fähige Versionen der Geforce4 Ti4400 bzw. Ti4600. Getaktet werden die 3D-Chips mit 275/275 MHz respektive 300/325 MHz. Die Variante mit der um den Zusatz „SE“ erweiterten Bezeichnung stellt die langsamere Version des Chips, also der überarbeiteten GeForce4 Ti4400, dar.

Anzeige
Bereits jetzt, vor der offiziellen Vorstellung der neuen Produkte seitens nVidia, wird eine Grafikkarte von MSI (G4Ti4800SE-VTD8X) mit eben diesem Grafikprozessor im Onlineshop von Alternate.de gelistet. Mit 128MB DDR-SDRAM, VGA-, DVI- und S-Video Ein-/Ausgängen ist das Retail-Board im Laufe des Dezembers für 299,- Euro zu haben. Dies wurde von MSI ebenfalls bestätigt.
Allerdings werden keine langen Produktlebenszyklen erwartet, da viele Board-Partner erst gar keine Karten mit diesen Chips anbieten werden. Vielmehr will man sich wohl auf die im nächsten Quartal bevorstehende Einführung des GeForce FX konzentrieren.

Quelle: Golem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.