Preiskampf auch bei Grafikkarten?

Radeon 9700 angeblich bald billiger aufgrund der Ti4800SE Konkurrenz

In der letzten Zeit haben einige Hersteller Grafikkarten auf Basis des nVidia GeForce4 Ti4800SE vorgestellt, so z.B. MSI, Prolink und Albatron. Hinter dieser Produktbezeichnung steckt bekanntlich ein GF4 Ti4400 (275/275MHz), der um die AGP 8x Fähigkeit erweitert wurde.

Anzeige
Offenbar spüren die Hersteller von ATI Radeon 9500 und 9700 Grafikkarten bereits den Effekt dieser Konkurrenz. CP Technology, deren Karten unter der Marke ‚PowerColor‘ verkauft werden, plant nach Berichten aus Taiwan nun eine Preissenkung der eigenen Radeon 9700, um die Nachfrage anzukurbeln.

Die Unternehmen beziehen die Radeon 9500 und 9700 (Pro und Non-Pro) direkt von ATI selbst, so dass zwar die gleichbleibende Qualität der Grafikkarten gesichert wird, aber die Preise auch auf einem relativ hohen Niveau blieben. Nun soll der empfohlene Verkaufspreis der sogenannten “PowerColor Evil Commando 2 Radeon 9700“ von umgerechnet $299 auf $257 reduziert werden (-14%).
Aktuell liegen die Preise von Radeon 9700 (Non-Pro) Karten im Versandhandel bei etwa 290 Euro, vereinzelt auch darunter. Die derzeit angebotenen Grafikkarten mit dem nVidia GeForce4 Ti4800SE kosten dagegen zwischen 200 und 280 Euro, je nach Ausstattung. Durch die Preissenkung – und es ist davon auszugehen, dass zumindest einige der anderen Radeon 9700 Anbieter nachziehen werden – dürften die Produkte dann alle auf dem gleichen Niveau liegen.
Damit hat dann der Kunde wieder die freie Auswahl bei gleicher Geldbeutelbelastung – oder ist es die Qual der Wahl?

PowerColor Evil Commando 2 Radeon 9700

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.