Linux Hardware News

Red Hat, Mandrake, Knoppix und... nun doch Unterstützung für Centrino?

Es wurde zuerst vermutet, dass es keine Linux Chipsatz-Treiber für die Centrino Mobiltechnologie von Intel geben wird. Dies scheint so jedoch nicht richtig zu sein. Laut einem Bericht von CNET News.com entwickelt Intel doch solche Treiber. Was jedoch noch unsicher ist, ob diese Treiber Open Source sein werden und unter welche Lizenz sie gestellt werden. nVidia hat mit seinen Grafikkartentreibern gezeigt, wie problematisch die Lizenz bei einem freien Betriebssystem sein kann (Beileid an alle, die deswegen auf 3D-Unterstützung in Knoppix verzichten müssen).

Anzeige

Im April soll nicht nur Suse Linux 8.2 erhältlich sein, sondern auch Red Hat 9. Für zahlende Nutzer des Red Hat Networks soll es bereits ab 31. März verfügbar sein, für den Rest eine Woche später. Über neue Features hält sich Red Hat noch relativ bedeckt, es existieren aber schon Reviews.
Die Mandrake Linux Distribution ist bereits seid 25. März verfügbar und glänzt mit einer Reihe von Neuheiten. Sie basiert auf dem Linux kernel 2.4.21 and beinhaltet unter anderem XFree86 4.3.0, KDE 3.1, GNOME 2.2, OpenOffice.org 1.0.2, Mozilla 1.3, Apache 2 and Samba 2.2.7. Neu sind der ACPI-Support zum Strom sparen für Laptops, die Möglichkeit NTFS Partitionen in der Größe zu ändern, das Tool Zeroconf, mit dem man auf zwei Computern, auf denen Mandrake 9.1 installiert ist, automatisch das Netzwerk einrichten lassen kann, Unterstützung für diverse Wireless LAN Geräte und die Möglichkeit zwischen Apache 1.3 und Apache 2 auf Wunsch zu wechseln.
Anmerkung dazu:
Es wird häufig behauptet, “Power-User“ würden den ganzen Tag nur illegale Sachen wie z.B. Filme herunterladen. Das stimmt natürlich nicht ganz. Power-User saugen sich die ISOs für das neue Mandrake, dann treten sie dem Mandrake Club bei und saugen sich die restlichen 100GB an Software…

Die Knoppix Distribution, die sich direkt von CD starten lässt, wurde seit der CeBIT-Version breits fünfmal aktualisiert, dabei allein viermal in der letzten Woche. So ist nun doch schon XFree86 4.3.0 eingebaut, somit also nicht erst Mitte April. Desweiteren gibt es jetzt DVD+RW Unterstützung dank der DVD+RW Tools, KDE 3.1.1, einen Ausbau der Hardwaretabellen und jede Menge Bugfixes.
Anmerkung dazu:
Es wird häufig behauptet, “Power-User“ würden den ganzen Tag nur illegale Sachen wie z.B. Filme herunterladen. Das stimmt natürlich nicht ganz. Power-User saugen sich viermal pro Woche ein neues Knoppix…

Quelle: E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.