Chaos um nForce Chipsatz-Treiber

nVidia zieht schnell aktualisierten Treiber kurzfristig schon wieder zurück

Mit den in dieser Woche veröffentlichten neuen Treiber-Paketen für Mainboards mit dem nForce(2) Chipsatz hat nVidia kein Glück – und jetzt kommt auch noch Pech hinzu. Die wegen Problemen mit dem am Montag herausgebrachten Treiber 2.41 kurzfristig am Donnerstag nachgeschobene Version 2.42 ist gestern schon wieder zurückgezogen worden. Jetzt findet man hinter der Treiber-Download-Seite von nVidia für die Betriebssysteme Microsoft Windows XP und 2000 nur noch die Version 2.03 von Ende Januar. Offenbar gab es auch mit dem Treiber-Update 2.42 wieder Probleme. Welcher Art diese sind, beschreibt der Hersteller nicht, liefert aber zumindest eine Anleitung (Zip, 668KB) zur De-Installation der fehlerhaften Treiber.

Anzeige
Die nForce-Treiber für Windows 9x/ME bleiben übrigens weiterhin bei Version 2.41 vom 19.5.2003.

Quelle: nVidia

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.