TerraTec Aureon 7.1 Space Soundkarte - Seite 4

Anzeige

7.1 – Die Frage nach dem Sinn

Wie bereits zu Anfang beschrieben, verfügt die TerraTec Aureon 7.1 Space über insgesamt acht einzelne, analoge Kanäle. Diese werden für viele Käufer sicherlich im Mittelpunkt stehen, da sie viele verschiedene Lautsprecherkombinationen ermöglichen. Von einfachen Stereoboxen über weit verbreitete 5.1 Systeme bis hin zum fast noch futuristischen 7.1 System für den Heimanwender – TerraTecs neue Soundkarte vermag all dies.
Fraglich ist hierbei in erster Linie, für wen eine solch gut ausgestattete Karte überhaupt in Frage kommt. Neue Codecs wie Dolby Digital EX und DTS ES könnten eine mögliche Antwort auf diese Frage sein. Doch sind diese bislang eher wenig verbreitet und es bedarf mit Sicherheit noch einige Zeit, bis man diese als ernst zu nehmenden Soundstandard wie momentan Dolby Digital 5.1 bezeichnen kann.
Wirkliche Heimkino Fans werden mit Sicherheit zu den ersten Nutzern der neuen Technik zählen. Doch diese werden sicherlich nicht auf eine PC-Lösung, sondern auf einen richtigen Decoder setzen.
Problematisch ist hierbei auch, dass die Betriebssysteme Windows 98/98SE, Windows ME und Windows 2000 keine Unterstützung für 7.1 Klang in Verbindung mit der Aureon 7.1 Space bieten. Hierzu ist unbedingt Windows XP notwendig. TerraTec weist hierauf allerdings hin. Ebenfalls wichtig ist, dass durch die Installation des Service Pack 1 zusätzlich die Wiedergabe von 24 bit/192 kHz im Gegensatz zu 24 bit/96 kHz möglich wird.
Möchte man derzeit in eine Soundkarte investieren, wird man eher zu einer 6.1 Soundkarte greifen als zu einer 7.1 Lösung. Grund hierfür sind schwer verfügbare und teure 7.1 Lösungen. Sicherlich gibt es Anwender, die auch jetzt schon nicht auf 7.1 Klang am PC verzichten möchten oder ihren PC als Kernstück einer größeren Heimkinoanlage betrachten. Doch zählen diese mit Sicherheit zu einer kleinen Minderheit.
Nachteile birgt eine Investition in eine 7.1 Karte hingegen auch wieder nicht. Soundkarten verweilen für gewöhnlich länger im System als beispielsweise eine Grafikkarte. Somit ist ein sehr zukunftsorientierter Kauf nicht ganz so unsinnig wie anfangs vielleicht vermutet.
Allerdings vertreten wir die Meinung, dass eine 6.1 Soundkarte momentan mehr als zeitgemäß und aufgrund des bislang schleppend anlaufenden 6.1 Marktes fast eine ebenso zukunftsorientierte Investition ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.