TerraTec Aureon 7.1 Space Soundkarte - Seite 5

Anzeige

Klangtest Teil 1 – DVD, MP3 und Spiele

Für den Klangtest verwendeten wir ein
Creative Inspire 6700 6.1 Soundsystem, ein Creative Inspire 5700 5.1 Soundsystem und einfache Aktiv-Stereoboxen, um den subjektiven Eindruck nicht nur von höherwertigeren Systemen abhängig zu machen. Ganz ausnutzen können wir die Karte damit leider nicht, doch steht uns ein 7.1 System derzeit nicht zur Verfügung. Auch wäre ein solches dann höchstwahrscheinlich kein als Paket erhältliches Produkt, sondern eine Eigenzusammenstellung, mit welcher richtige Vergleiche schwer realisierbar sind. Das Inspire 6700 wurde analog, das Inspire 5700 digital über ein optisches Kabel und die Stereoboxen ebenfalls analog an die Aureon 7.1 Space angeschlossen.
Wie immer musste sich die Soundkarte in drei Bereichen beweisen: DVD-Video, MP3, DVD-Audio und Spiele.

DVD-Video
DVDs
In der Kategorie DVD kamen „Star Wars Episode 2“ und „James Bond – Stirb an einem anderen Tag“ zum Einsatz. Beide bieten Dolby Digital EX Sound, die James Bond DVD wartet zusätzlich noch mit DTS Klang auf. Inspire 6700 sowie 5700 liefen einen erstklassigen Klang in Verbindung mit der Soundkarte. Allerdings lässt sich subjektiv kein Unterschied zu einer annährend gleichwertigen Karte wie der Audigy2 von Creative feststellen. Die Höhen sind klar differenzierbar und auch das restliche Klangbild ist völlig frei von Störgeräuschen.
Ist der beschallende Raum nicht übermäßig groß (im Bereich von 30m²) kommt ein richtiges Heimkinoerlebnis auf. Egal, ob man nun 6.1 Klang bevorzugt oder eher auf Dolby Digital bzw. gar DTS setzt: Wer keine extrem hohen Ansprüche hat, wird voll auf seine Kosten kommen. Dennoch sollte man bedenken, dass richtiger und nicht nur durch eine Upmix-Funktion erzeugter 6.1 Klang bislang nur mit wenigen DVDs möglich ist. Unterschiede sind in der Praxis kaum wahrnehmbar. Konzentriert man sich auf die Handlung des jeweiligen Films, so fallen Unterschiede meist gar nicht erst auf.
Die Stereoboxen sind für die DVD-Wiedergabe sicherlich nicht optimal, aber sie zeigen, dass TerraTecs Aureon 7.1 Space auch mit einfachen Mitteln einen guten Klang erzeugen kann.

MP3, DVD-Audio
Beim nächsten Testkriterium, dem Abspielen von Musik in Form von MP3s und Audio DVDs, zeigen sich keine wirklich bemerkenswerten Unterschiede zwischen den einzelnen Systemen. Natürlich gibt es bloße Leistungsunterschiede, doch liefert die Soundkarte bei allen drei Testsystemen einen guten Klang. Ein Unterschied zwischen analoger und digitaler Ausgabe lässt sich bei unseren Audio DVDs dennoch feststellen. So profitiert die digitale Ausgabe deutlich von DTS/Dolby Digital 5.1 und das Klangbild zeigt sich dynamischer. Somit ist es lange nicht so stumpf wie bei analoger Ausgabe. Auch hier kommt wieder die Entscheidungsfrage zwischen analogem und digitalen Anschluss auf. Die wohl häufigste Antwort hierauf, welche nämlich digitale Lösungen vorzieht, stellt den Sinn einer analogen 6.1 oder gar 7.1 Lösung stark in Frage. Zwar profitiert man vom etwas besseren Raumklang, doch gleicht dies DTS oder Dolby Digital 5.1 Klang nicht aus. Hinzu kommt, dass es aktuell kaum Medien gibt, die 6.1 wirklich nutzen – von 7.1 ganz zu schweigen!

Spiele
Spiele
In unserer dritten und letzten Kategorie, kamen das brandneue Spiel „Enter the Matrix“ und die schon etwas älteren, dafür aber auch sicherlich weiter verbreiteten Spiele „Unreal 2 – The Awakening“ und „Soldier of Fortune 2 – Double Helix“ zum Einsatz. Hier liegt eindeutig das 6.1 System Inspire 6700 vorne, da es den besten Raumklang vermittelt. Dennoch ist der vom Inspire 5700 erzeugte Klang nicht zu verachten und weiß durch etwas schnittigere Töne zu überzeugen. Die Stereoboxen verrichten ihren Dienst gut, dennoch kommt kein wirklicher Spielspaß im Bezug auf den Klang auf – zumindest wenn man die beiden Vergleichssysteme zuvor zu Ohr bekommen hat.

Insgesamt ist der subjektive Eindruck bezüglich der Klangeigenschaften äußerst positiv. Zwar sind es keine absolut überraschenden Hörerlebnisse in Form von wirklichen „Klangwundern“, aber das kann man von einer Soundkarte dieses Genres sicherlich nicht erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.