Creative I-Trigue 2.1 3300 Soundsystem - Seite 3

Anzeige

Ausstattung Teil 2 – Steuerung und Anleitung

Gesteuert wird Creatives I-Trigue 3300 über ein kleines, ebenfalls silberfarbiges Bedienelement. Es besitzt ein hübsches, blaues Betriebs-LED, welches farblich gut zum Rest der Steuerung passt.
Es können Einstellungen für Lautstärke und Basslevel stufenlos an zwei kleinen Rädchen vorgenommen werden.

Kabelfernbedienung

Löblich ist die Tatsache, dass die Einstellungen für den Bass nicht mehr am Subwoofer selbst, wie bei vielen Creative Systemen üblich, getätigt werden müssen.
Negativ hingegen fällt auf, dass die jeweiligen Rädchen relativ klein und folglich schwer bedienbar sind. Bestärkt wird dies durch die schlecht gewählte Platzierung der Regler: Sie sind klein und unscheinbar an der Seite des Elements befestigt und stellen nicht den zentralen Punkt, der sie eigentlich sein sollten, dar.
Ein weiterer Schwachpunkt ist die fehlende Skala für Lautstärke bzw. Basslevel. Zwar ist ein solche leicht angedeutet, doch müsste diese mit Markierungen an den Reglern kombiniert sein. Nur so könnte der Anwender erkennen, wie weit der jeweilige Regler aufgedreht ist. In der Praxis erweist sich der Fehler teils als sehr unpraktisch, da nicht auf den ersten Blick erkennbar ist, wie laut das System gerade eingestellt ist. Es hilft also nur lästiges Drehen der Rädchen und anschließendes Abschätzen der Einstellung.
Wichtiger Bestandteil des Steuerelements ist ein Kopfhöreranschluss im vorderen Bereich. Dies ist äußerst nützlich, da es auch Situationen gibt, in denen laute Musik oder Spielgeräusche unerwünscht sind. Hier half sonst nur ein zur Front des Gehäuses verlegter Anschluss oder aufwendiges Umstöpseln an der Soundkarte selbst.
Die Anleitung beschränkt sich auf eine knappe Schnellanleitung, welche keine wirklich wichtigen Informationen enthält.
Viel gibt es bei einem 2.1 System zwar nicht zu beschreiben, da beispielweise Erläuterungen zur richtigen Positionierung von Satellitenlautsprechern, wie es bei 5.1 oder 6.1 Systemen wichtig ist, entfallen. Dennoch wären einige Hilfen für potentielle Probleme wünschenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.