AMD Studie: Technologiejargon und Produktkomplexität beeinträchtigen weltweit die Anschaffung neuer Technologien

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Sunnyvale, Kalifornien, 7. Juli 2003 – Eine neue Studie des AMD

Anzeige
(NYSE: AMD) Global Consumer Advisory Boards (GCAB) zeigt auf,
warum so viele Menschen weltweit die Anschaffung neuer
Technologien hinauszögern. Gemäß der kürzlich in Stockholm
vorgestellten Studie, verstehen zu viele potenzielle Käufer die
Sprache der Technologiebranche nicht und schieben aufgrund zu
komplexer Produkte und Terminologie ihre Anschaffungen hinaus.

Der Report, zu dessen Erstellung über 1.500 Konsumenten in China,
Japan, Großbritannien und in den USA befragt worden sind, brachte
ans Licht, dass nur drei Prozent der in einem Technologie-Quiz zu
Begriffen wie “MP3”, “Megahertz” und “Bluetooth” Befragten die
richtigen Antworten geben konnten. Darüber hinaus konnten nur
wenig mehr als die Hälfte (65%) der Befragten die Definition
“Megahertz” aus einer Auswahl von drei möglichen Antworten richtig
deuten. Selbst von den Besten unter den Befragten (diejenigen, die
mehr als sieben von elf Technologiebegriffen korrekt auslegen
konnten) waren nur etwas mehr als ein Drittel in der Lage, die
Definition DVR (Digital Video Recorder) korrekt zu interpretieren.

Die Studie ergab auch, dass diejenigen der Befragten, die nur sechs
oder weniger Technologiebegriffe fehlerfrei deuten konnten, am
wahrscheinlichsten den Kauf von Technologieprodukten
hinausschieben. Beispielsweise sagten 47% der Befragten mit den
schlechtesten Ergebnissen, sie würden aufgrund der Komplexität den
Kauf von Digitalkameras hinausschieben.

“Die Hightech Branche gibt alleine in den USA jährlich über 10
Milliarden US-Dollar aus, um in Anzeigenkampagnen die
Geschwindigkeit und Funktionalität von Produkten zu bewerben. Doch
die Branche generiert durch diese Maßnahmen nicht den erhofften
Umsatz, wenn zum Beispiel nur etwas über die Hälfte der PC-Anwender,
mit denen wir gesprochen haben, den Begriff ´Megahertz`
nicht verstehen, obwohl dieser in der Mehrzahl der PC-Anzeigen
auftaucht,” so Patrick Moorhead, Chairman der GCAB und Vice
President of Corporate Marketing bei AMD. “Die Technologiebranche
muss daher künftig ihr Vokabular vereinfachen, damit Konsumenten
auf der ganzen Welt die Vorteile verstehen, die Technologie in ihren
Alltag bringen kann.”

Das AMD Global Consumer Advisory Board (GCAB) lädt die
Öffentlichkeit zur Teilnahme an ihrem Technologie-Terminologie- und
Komplexitäts-Test ein. Dieser steht unter
http://www.amd.com/usen/Weblets/0,,7832_8524,00.html
zur Verfügung und gibt
Konsumenten die Möglichkeit, ihr technologisches Wissen mit dem
Wissensstand anderer Konsumenten rund um den Globus zu
vergleichen.

About the AMD GCAB
The AMD Global Consumer Advisory Board’s (GCAB) mission is to
improve the quality of end users’ technology experiences. The GCAB
consists of 14 consumer and small business experts, academics,
journalists and technology futurists from around the world who seek
to resolve computing technology issues facing home and small
business computer users worldwide. Members are:

  • Patrick Moorhead, GCAB chairman and AMD vice president, corporate marketing
  • Dr. Soonhoon Bae, professor, Korea Advance Institute of Science and Technology
  • Jim Blasingame, creator and host of the U.S. nationally syndicated, weekday radio/Internet talk show, “The Small Business Advocate”
  • Mark Boleat, United Kingdom consumer policy and business representation consultant and a board member of the National Consumer Council (NCC)
  • Dr. William Halal, professor of management at George Washington University
  • Vicky Hung, founder of hongkong.com Limited
  • Ken McEldowney, executive director of Consumer Action, a San Francisco-based consumer advocacy and education membership organization
  • Enrico Mercanti, consumer marketing and business consultant, Italy
  • Tricia Parks, founder and president of Parks Associates, a U.S. consulting firm
  • Jose Antonio Romalho, a Brazilian technology writer and syndicated columnist
  • Dr. Carlos Scheel, professor at the Graduate School of Business (EGADE) of the Monterrey Institute of Technology in Monterrey, Mexico
  • Dr. Bernd Skiera, professor and first Electronic Commerce chair at the Johann Wolfgang Goethe-University in Frankfurt, Germany
  • Dr. Hideyo Waki, professor in the Information and Telecommunication Department at Tokyo Denki University
  • Dr. Barry Wellman, sociology professor at the University of Toronto, as well as director of the University’s NetLab.

The GCAB is part of AMD’s Consumer Advocacy Initiative (CAI), which
represents the company’s commitment to understanding technology
end users, and the company’s dedication to putting end users at the
forefront of the industry’s technology discussion. Consumers or small
businesses with questions or comments may e-mail the GCAB at
amd.gcab@amd.com. More information about the GCAB can be
found at
http://www.amd.com/us-en/Weblets/0,,7832_8524,00.html.

AMD