Neue Grafikchips in Kürze

ATI, nVidia und XGI bringen neue Produkte angeblich Ende September

Die aufgrund der vor kurzem in Asien grassierenden Lungenkrankheit SARS von Anfang Juni auf die Zeit vom 22. bis 26. September verschobene Computermesse Computex in Taiwan verspricht einige neue Grafikchips. Angeblich wird nVidia dort die Nachfolger von GeForce FX5600 und FX5900 vorstellen. Diese basieren auf den überarbeiteten NV36 und NV38 Chips.

Anzeige
ATI Technologies soll nach Berichten aus Taiwan den neuen High-End R360 zeigen, der als eine optimierte und etwas höher getaktete Version der Radeon 9800 angesehen wird. Geht man nach der englischen Gerüchteküche, nennt ATI die R360 Grafikkarten Radeon 9800XT.

Außerdem werden endlich die schon auf der CeBIT im März angekündigten neuen und angeblich konkurrenzfähigen Grafikchips von SiS erwartet, die von der mittlerweile ausgegliederten Tochterfirma “Extreme Graphics Innovation“ (XGI) auf den Markt gebracht werden sollen. Es soll sich dabei um eine komplett neue Architektur handeln mit deutlichen Leistungsverbesserungen gegenüber den bisherigen Xabre Produkten. Statt Low-End will XGI nun auch auf dem Territorium von ATI und nVidia angreifen, den Enthusiast- und Performance-Bereichen.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.