Kamakaze Kühler im Test

Neuer, recht unbekannter CPU-Kühler sieht aus wie überarbeiteter Alpha

Ab und zu gibt es bei Kühlertests auch mal Überraschungen oder Achtungserfolge von eher unbekannten Produkten bzw. durch kleinere Hersteller. So etwas deutete auch der aus japanischer Produktion stammende Kamakaze von Scythe an. Zumindest äußerlich könnte man diesen für einen überarbeiteten Alpha 80er CPU-Kühler halten. Außerdem ist der Kamakaze einer der immer noch recht wenigen Exemplare, die sowohl für AMD Athlon (XP) als auch Intel Pentium 4 Prozessoren geeignet sind. Das beigelegte Poti (in Slotblende) zur manuellen Regelung der Lüftergeschwindigkeit verspricht außerdem den flexiblen Einsatz als Silent- oder auch als Hochleistungskühler. Wie der Kamakaze CPU-Kühler letztendlich im Vergleich mit der etablierten Konkurrenz abgeschnitten hat, klärt der neue Review von Hartware.net.

Anzeige

Quelle: Review

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.