ATI kündigt neues TV-Feature an

Mit EazyShare und All-In-Wonder Karte TV-Bild im Netzwerk verbreiten

ATI Technologies hat für Dezember ein neues, kostenloses Feature seiner Produkte angekündigt, das mit der dann geplanten Veröffentlichung des Catalyst 3.10 Grafiktreibers und des Multimedia-Centers 8.8 realisiert werden kann. ‚EazyShare‘ ermöglicht die Verbreitung eines TV-Bildes in einem lokalen Netzwerk. Man kann den Live-TV-Stream sogar anhalten, Werbepausen überspringen und Szenen wiederholen, selbst wenn in diesem PC keine Grafikkarte mit TV-Tuner werkelt. Für dieses Feature wird lediglich ein Netzwerk-PC mit All-In-Wonder Karte benötigt, der dann quasi als Video-Server dient. Andere Systeme in diesem Netz können sich dann das TV-Bild von diesem holen.

Anzeige

Zunächst werden für die Client-PCs “Build by ATI“ Grafikkarten vorausgesetzt, was EazyShare in Europa schwierig umzusetzen macht, weil hier im Handel meist nur “Powered by ATI“ Karten angeboten werden. ATI überlässt den Einzelhandel in Europa seinen Partnern wie ASUS, Sapphire, Club-3D und Co.
ATI hat allerdings bereits eine Weiterentwicklung des Multimedia-Centers (MMC) in Aussicht gestellt, mit der dann auch Grafikkarten der ATI-Partner EazyShare nutzen können sollen. Diese neue Version des MMC dürfte im ersten Quartal 2004 erhältlich sein.

Die für EazyShare benötigte Software in Form des Catalyst 3.10 und Multimedia-Center 8.8 soll im Dezember veröffentlicht werden. Aktuell sind noch Catalyst 3.9 und MMC 8.7 auf der ATI-Website verfügbar.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.