Intel zeigt 65nm Fertigung

Erstmals funktionsfähige Speicherchips in 65nm Technologie hergestellt

Die ersten, in 90nm Prozesstechnologie hergestellten CPUs werden erst im nächsten Jahr im Handel erwartet, aber die Hersteller schauen natürlich voraus. AMD legte kürzlich den Grundstein für eine neue Fabrik zur Produktion von Prozessoren in 65nm Technik. Intel dagegen demonstrierte bereits voll funktionsfähige Speicherbausteine, die in 65nm gefertigt wurden. Dies gab das Unternehmen gestern per Pressemitteilung bekannt.

Anzeige
Von der Massenproduktion ist aber natürlich auch Intel noch weit entfernt. Während die neue AMD Fab 36 in Dresden erst ab 2006 in Betrieb genommen werden soll, plant Intel bereits in 2005 mit dem 65nm Fertigungsprozess. Der gezeigte Prototyp wurde in Hillsboro, Oregon, hergestellt, Intels vierter und neuester Anlage zur Verarbeitung von 300mm Wafern.
Während der Umstieg von 130nm (Northwood) auf 90nm (Prescott) bei den Prozessoren wohl nur wenige Erleichterungen hinsichtlich CPU-Größe, Wärmeentwicklung und Takt-Potenzial bringt, verspricht man sich von 65nm mehr. Nicht umsonst soll der in 65nm gefertigte Prescott-Nachfolger mit dem Codenamen ‚Tejas‘ nach inoffiziellen Roadmaps von 5 bis über 7 GHz Realtakt skalieren.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.