Details zu Intels Processor Numbers

Nummerierung startet ab Mitte Mai

PC Watch hat weitere Informationen zu Intels geplanten Processor Numbers zusammengetragen, natürlich weiterhin von Intel unbestätigt. Ab Mitte Mai, mit der Vorstellung des neuen Pentium M (Dothan), werden Intels Prozessoren scheinbar nicht mehr (ausschließlich?) mit einer konkreten Taktrate angepriesen, sondern mit einer dreistelligen Nummer. Das Nummernschema soll nach und nach auf alle neuen Prozessoren übertragen werden. Sprich, auf alle Prescott (Pentium 4, Celeron) und Potomac (Pentium 4 Extreme Edition). Prozessoren mit Northwoodkern scheinen zumindest laut PC Watch von der Nummerierung verschont zu bleiben. Die bekannten Markennamen Pentium und Celeron werden natürlich auch zukünftig genutzt werden.

Anzeige
Desktop Mobile
7xx Pentium 4 Extreme Edition Pentium M

770 2133 MHz FSB533
760 2000 MHz FSB533
755 2000 MHz FSB400
750 1867 MHz FSB533
745 1800 MHz FSB400
740 1733 MHz FSB533
735 1700 MHz FSB400
730 1600 MHz FSB533
725 1600 MHz FSB400
715 1500 MHz FSB400

5xx Pentium 4

570 3800 MHz
560 3600 MHz
550 3400 MHz
540 3200 MHz
530 3000 MHz
520 2800 MHz

Mobile Pentium 4-M
3xx Celeron

340 2933 MHz
335 2800 MHz
330 2667 MHz
325 2533 MHz

Celeron M

340 1500 MHz
330 1400 MHz
320 1300 MHz

Quelle: PC Watch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.