PSP (k)ein teurer Spaß?

Offizielles PS2 Magazin spricht über Preise und Bundles

Während alle Welt derzeit über den Preis des Sony Handhelds Playstation Portable rätselt, schreibt das offizielle Playstation Magazin in den USA, dass die tragbare Konsole in mehreren Varianten und Bundles auf den Markt kommen soll. Diese sehen wie folgt aus.

Anzeige

Das günstigste Variante der PSP soll bei 199 US-Dollar liegen. In der Packung soll sich neben dem Akku und einem Ladegerät im übrigen auch noch ein 32MB Memory Stick einfinden. Dieses Bundle wird, dem offiziellen Playstation Magazin zu Folge, praktisch die Lowcost Version der PSP darstellen.

Für rund 299 US-Dollar gibt es neben dem Akku, dem Ladegerät und einem 64MB Memory Stick auch noch passende Kopfhörer und die Kamera-Funktion.

Die teuerste Variante schlägt hingegen mit 349 US-Dollar zu Buche und soll eine silberne PSP mit sich bringen. Dazu gibts es wieder den Akku, das Ladegerät, einen großzügigen 256MB Memory Stick, Kopfhörer, die Kamera-Funktion und einen GPS-Adapter. Als Bonus gesellt sich dann noch eine Übersetzungssoftware dazu.

Bleibt abzuwarten ob die angegeben Preise und Bundles auch von Sony bestätigt werden können. Sollte dies der Fall sein, dürften grade die ersten beiden Bundles ein Renner im Weihnachtsgeschäft 2004 werden. Bedenkt man die aktuellen Preise bei Festplatten MP3-Playern, die teilweise auf 300 bis 400 Euro hinauf schnellen, dürfte die PSP sogar ein richtiges Schnäppchen darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.