nVidia nForce Professional

Neue AMD64 Chipsätze für Workstations und Server mit Multi-CPU & SLI

nVidia steigt mit der nForce Professional Chipsatz-Familie in den Markt für Server und Workstations mit AMD Opteron Prozessoren ein. Der nForce Professional Chipset unterstützt dabei den Multi-CPU Betrieb (auch kommende Dual-Core Modelle) und PCI Express inklusive den Dual-Betrieb entsprechender Grafikkarten per nVidia SLI. Weitere Features: Serial-ATA/2 (3Gb/s) mit Native Command Queuing, Gigabit Ethernet, 10 USB 2.0 Ports und PCI 2.3.

Anzeige

Wie gewohnt bei nVidia AMD64 Chipsätzen handelt es sich um eine Single-Chip Architektur. Mit dem nForce Professional 2200 lässt sich ein Mainboard für ein oder zwei Prozessoren aufbauen. Werden mehr CPUs, mehr PCI Express Anschlüsse (für nVidia SLI) oder mehr Serial-ATA Ports benötigt, kann zusätzlich der nForce Professional 2050 eingesetzt werden.
Momentan ist noch nicht bekannt, wann die ersten Mainboards mit nVidia nForce Professional Chipsatz erhältlich sein werden.

nVidia nForce Prof. Referenzmainboard für zwei Opteron
nVidia nForce Prof. Referenzmainboard für zwei Opteron
nVidia Workstationtypen
Entry-Level Server mit nForce Prof.
Mid-Range Server mit nVidia Chipset

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.