GeForce 6800 Ultra mit 512MB

Angeblich Bilder von nVidias neuer High-End Grafikkarte aufgetaucht

Nachdem Gainward bereits seine GeForce 6800 Ultra PCI Express Grafikkarten mit 512MB für die CeBIT angekündigt hat, werden andere Hersteller möglicherweise nachziehen. Zumindest sind jetzt Bilder eines angeblich frühen Musters einer GeForce 6800 Ultra mit 512MB aufgetaucht, die im Referenzdesign von nVidia gehalten ist.

Anzeige

Äußerlich erinnert die im Forum von Guru3D.com gezeigte Grafikkarte an eine Quadro FX4400, eine Workstation-Karte von nVidia, die ebenfalls schon mit 512MB Speicher ausgestattet ist. Große Veränderungen müsste der Hersteller also nicht vornehmen, denn der Unterschied zwischen Quadro und GeForce liegt meistens nur im BIOS der Karte und manchmal auch der ein oder anderen Lötstelle auf der Platine.
Die Speicherbausteine sind beidseitig auf der Platine um den Grafikchip gruppiert und werden erstaunlicherweise nur teilweise von Kühlkörpern bedeckt. Die Chips von Samsung besitzen die für eine Grafikkarte dieser Klasse übliche Zugriffszeit von 1.6ns.
Beim Grafikchip der angeblichen GeForce 6800 Ultra 512MB handelt es sich offenbar weiterhin um den NV45, einen um die PCI Express Bridge erweiterten NV40. Gerüchten zufolge wird der Grafikchip einer 512MB-Karte aber möglicherweise auch als NV48 bezeichnet.

GeForce 6800 Ultra mit 512MB
Grafikchip der GF6800U 512MB
Rückseite der GF6800U 512MB
RAM-Chips nur teilweise gekühlt
GF6800U 512MB Screenshot

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.