Intel Dual-Core auch im April?

Intel zieht angeblich Pentium Extreme Edition 840 und 955X Chipsatz vor

Nach Angaben taiwanesischer Mainboard-Hersteller wird Intel die offizielle Einführung seiner ersten Dual-Core Prozessoren von Ende nächsten auf Mitte diesen Monats vorziehen. In einigen Tagen dürften demnach der Pentium Extreme Edition 840 mit zwei Kernen und realer Taktfrequenz von 3.2 GHz sowie der neue, dazu passende 955X Chipsatz vorgestellt werden. Dies muss man wohl als Reaktion auf die Dual-Core Opteron Präsentation von AMD am 21. April werten.

Anzeige

AMD hatte letzte Woche eine große Veranstaltung mit “wichtigen Neuigkeiten“ für den 21. April anberaumt (Hartware.net berichtete). Man geht allgemein davon aus, dass dort der Opteron Prozessor mit zwei Kernen offiziell eingeführt wird.
Intel und AMD befinden sich derzeit offenbar in einem Kopf-an-Kopf Rennen um die Dual-Core Technologie. Ursprünglich hatte Intel die Einführung von CPUs dieser Art für die zweite Hälfte diesen Jahres geplant. Ende Januar dann wurde berichtet, dass dieser Termin in das zweite Quartal vorgezogen wurde. Nun scheint Intel die Einführung wohl schon für den Anfang dieses Quartals vorzusehen. Anfang diesen Monats hatte Intel bereits die ersten Tests von Dual-Core Systemen von ausgewählten Medienvertretern veröffentlichen lassen.
Bei AMD war ursprünglich von einer Dual-Core Einführung Mitte diesen Jahres die Rede, aber auch der Intel-Konkurrent ist in Entwicklung und Produktion von Prozessoren mit zwei Kernen wohl besser voran gekommen als geplant, so dass die April-Einführung möglich wird.
In diesem Monat will Intel aber offenbar noch nicht gleich das gesamte Sortiment von Dual-Core Prozessoren einführen, sondern lediglich den mit 999 US-Dollar sehr teuren Pentium Extreme Edition 840. Da die Dual-Core CPUs von Intel zwar im Sockel-775 Format angeboten werden, aber nicht kompatibel sind mit aktuellen Mainboards bzw. Intel-Chipsätzen, bringt der Marktführer mit dem 955X auch gleich den passenden Chipset für die neue CPU auf den Markt.
Die Pentium D Prozessoren mit zwei Kernen, die ohne Hyper-Threading Technologie auskommen, dafür aber deutlich günstiger sein werden, und die etwas billigere 945 Chipsatz-Serie sollen weiterhin wie geplant Ende Mai eingeführt werden.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.