nVidias G70 mit 3Dc

Der von ATI eingesetzte Standard setzt sich durch

ATI hat mit dem eigenen X800 Chipsatz eine Kompressionstechnologie für Texturen eingeführt, die scheinbar bei den Entwicklern moderner Computer-Spiele so gut angekommen ist, dass der Kontrahent nVidia in der kommenden Grafikchip-Generation ebenfalls auf diese Technologie setzen wird. nVidia benötigt für diese Unterstützung jedoch kein Lizenz von ATI, da es sich bei 3Dc um einen offenen Standard handelt. Wann der Grafikchip (Codename G70) erscheint, ist jedoch weiterhin unklar.

Anzeige

Quelle: nVidia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.