GeForce 7800 GTX vs. MSI-Board

Nachtrag: Nur vereinzelt Kompatibilitätsprobleme mit MSI K8N SLI Boards?

Offenbar kann es zu Kompatibilitätsproblemen mit den neuen GeForce 7800 GTX Grafikkarten auf MSI K8N SLI Platinum und K8N Diamond Mainboards kommen. Neben dem zweiten PCI Express Graphics (PEG) Steckplatz sind Kondensatoren platziert, die der Stromversorgung des Referenzkühlers der Grafikkarte im Wege stehen können (siehe Bild rechts). Ein SLI-System mit zwei GeForce 7800 GTX kann auf betroffenen Platinen deshalb nicht aufgebaut werden. Allerdings gibt es mittlerweile auch widersprechende Aussagen.

Anzeige

Wohlgemerkt, es geht hier nur um den Einsatz einer ZWEITEN GeForce 7800 GTX. Entgegen teilweise falschen Berichten im Web kann eine einzelne Grafikkarte dieser Art auf diesen Mainboards betrieben werden, weil die störenden Kondensatoren nur neben dem zweiten und nicht neben dem ersten PEG-Slot platziert sind. Dies ist auf dem Bild des MSI K8N SLI Platinum recht gut zu erkennen. Während neben dem ersten PEG-Steckplatz nur ein einzelner Kondensator vorn positioniert ist, sind neben dem zweiten PEG-Slot drei davon zu finden. Diese stehen dem Stromstecker des Referenzkühlers (siehe Bild) auf der Grafikkarte im Wege, so dass diese nicht mehr richtig in den Slot gedrückt werden kann.
Bedauerlich ist dies besonders deshalb, weil so gut wie alle Grafikkartenhersteller ihre GeForce 7800 GTX zumindest derzeit mit dem Referenzkühler anbieten.
Mögliche Lösungen sind der Austausch des Grafikkartenkühlers oder das Versetzen des betreffenden Mainboard-Kondensators. Dies ist allerdings nur für Leute mit handwerklichem Geschick zu empfehlen und außerdem mit dem Garantieverlust verbunden. Einfacher ist es da, den Grafikkartenkühler nicht mehr von diesem Stromstecker auf der VGA-Platine, sondern von einer Quelle auf dem Mainboard zu speisen.

Die im Hartware-Test aufgetretenen Stromprobleme des MSI K8N SLI Platinum mit der GeForce 7800 GTX sind davon natürlich unbenommen.

NACHTRAG:
Wie uns der große deutsche Computerhändler Atelco nach Erscheinen dieser Meldung mitgeteilt hat, können diese Kompatibilitätsprobleme wohl nicht verallgemeinert werden. Atelco bietet ein Komplettsystem auf Basis eines MSI K8N SLI-Mainboards mit zwei GeForce 7800 GTX Grafikkarten an. Bei dieser Konfiguration soll es nach Angaben des Anbieters zu keinerlei Problemen kommen. Der Stromstecker des Grafikkartenlüfters würde oberhalb der Kondensatoren bleiben und der feste Sitz der Grafikkarten sei dadurch nicht beeinträchtigt.

NACHTRAG Nr.2:
Wie die VR-Zone anhand eines MSI K8N SLI Mainboards und einer GeForce 7800 GTX von Leadtek getestet hat, funktioniert die Grafikkarte trotz des Stromsteckers des VGA-Lüfters offenbar problemlos. Der Stecker wird auf dem Kondensator leicht nach oben gebogen, wie den Bildern zu entnehmen ist, beeinträchtigt aber nicht den festen Sitz der Karte.

GeForce 7800 GTX und der zweite PEG-Slot auf einem MSI K8N SLI Mainboard
Leadtek GeForce 7800 GTX im MSI K8N SLI - Stromstecker leicht verbogen, aber keine Probleme
Leadtek GeForce 7800 GTX im MSI K8N SLI - Stromstecker leicht verbogen, aber keine Probleme

Quelle: MSI-Forum

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.