Linux und Windows auf der PSP

Bochs macht PSP zum x86er

Der bisher recht unbekannte freie Entwickler Matan Gillon hat den Bochs x86 Emulator für die PSP portiert. Damit ist es auch gelungen, Windows 95 und DLX Linux auf dem Handheld laufen zu lassen. Zwar ist die Performance nicht sonderlich hoch und Windows 95 braucht, dem Entwickler zu Folge, locker mal 10 Minuten um hochzufahren, aber im Grunde genommen geht es hier ohnehin mehr um eine technische Spielerei.

Anzeige

Das wird besonders bei Linux deutlich, das ohne eine Tastatur nicht zu bedienen ist. Bei Windows lässt sich immerhin die vorhandene virtuelle Tastatur nutzen. Leider macht aber die Maussteuerung mit dem Digipad noch Probleme und soll bald durch den Analogstick ersetzt werden. Zudem wird das Bild derzeit per Software auf die Auflösung von 480×272 Pixeln herunterskaliert, was viel Performance frisst. In Zukunft sollen diese Funktionen durch die 3D-Hardware wesentlich schneller laufen.

Der Bochs Emulator läuft ausschließlich auf Geräten mit der Firmware 1.0 oder 1.5. Höhere Versionen erlauben es nicht, eigene Software auf dem Memorystick auszuführen. Im Übrigen sollte dieser mindestens 128MB groß sein, da das Auslagern von Daten besonders unter Windows viel Platz braucht. Eine Installationsanleitung sowie den Emulator an sich findet man auf der Bochs PSP Website.


(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.