Infrarot mit 100 MBit/sec

Womöglich sogar per Software-Update

Mit einem neuen Protokoll hat die Infrared Data Association (IrDA) Datenübertragungsraten von 16 MBit/sec erfolgreich getestet. An einem Protokoll, das 100 MBit/sec ermöglichen soll, wird derzeit geforscht. Derzeititge Infrarotgeräte sollen per Software/Firmware- Update auf den neuen Standart gehievt werden können. Die hohen Datenübertragungsraten sind aber nur möglicht, wenn die Geräte auch intern dazu ausgelegt sind. Die derzeitigen Protokolle verlangen lediglich eine Geschwindigkeit von 4 MBit/sec.

Anzeige

Als mögliche Anwendung für die Hochgeschwindigkeits-Sichtverbindung wird die Möglichkeit gehandelt, Bilder und Videos von mobilen Geräten von der Bedienung her wie mit einer Fernbediehnung zum Fernseher zu schicken.

Quelle: Deviceforge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.