Billig-Pentium 4

Pentium 4 516 für OEM-Anbieter

In vielen billigen PCs der Einstiegsklasse tut ein Celeron D seinen Dienst. Die Anbieter würden ihr Produkt aber gerne mit einem Pentium 4 schmücken. Für diese OEM-Anbieter scheint Intel den Pentium 4 516 kreiert zu haben. Er besitzt keine Hyperthreading Technologie, einen Bustakt von nur 533 MHz und rangiert bei der Leistungsfähigkeit eher auf der Höhe eines Celeron D, trägt aber dennoch den Namen Pentium.

Anzeige

Solche CPUs sollen vor allem PC-Herstellern helfen, billige Modelle mit dem Markenzeichen „Pentium 4“ bewerben zu können. Darum erscheint er auch nicht auf der offiziellen Intel-Preisliste.

Ein Hardwarehändler scheint den abgespeckten Pentium tatsächlich zu verkaufen, allerdings nur 5 US-Dollar billiger als den Pentium 4 520, der bei gleichem Prozessortakt Hyperthreading und einen 800 MHz Bustakt mitbringt.

Quelle: PCmag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.