AMD mit sehr gutem Ergebnis

Rekordumsatz und höherer Gewinn durch gestiegene CPU-Verkäufe

AMD kann auf ein erfolgreiches Quartal zurückblicken. In den letzten drei Monaten konnte der Umsatz deutlich gesteigert werden. Gegenüber dem Quartal zuvor wurde 21% und gegenüber dem üblicherweise zum Vergleich herangezogenen dritten Quartal des Vorjahres wurde 23% mehr eingenommen. Mit 1,523 Milliarden US-Dollar kam damit ein Rekordumsatz zustande. Unter dem Strich blieben 76 Millionen US-Dollar Gewinn übrig.

Anzeige

Der Grund für das sehr gute Ergebnis ist in der Mikroprozessorsparte von AMD zu finden. Die hohe Nachfrage nach Server-, Mobil- und Desktop-CPUs habe dazu geführt, dass die Einnahmen in diesem Bereich gegenüber dem dritten Quartal 2004 um 44% und gegenüber dem zweiten Quartal 2005 um 26% gestiegen sind.
Speziell der AMD Turion 64 Notebookprozessor war sehr erfolgreich. Dessen Verkäufe lagen um 72% höher als noch im Quartal zuvor.
In der Speichersparte sieht es dagegen etwas anders aus. Zwar konnte der Umsatz in diesem Bereich um 12% gegenüber dem Quartal zuvor gesteigert werden, aber er lag 4% unter den Einnahmen im gleichen Quartal letzten Jahres.

Für das aktuell laufende vierte Quartal erwartet AMD eine Steigerung bei den CPU-Verkäufen zwischen 7% und 13% im Vergleich mit dem dritten Quartal. Gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres würde das eine Steigerung zwischen 42% und 50% bedeuten.

Hier der Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung bei AMD und Intel seit der Jahrtausendwende:

Quartal Firma Umsatz Gewinn
1.2000 Intel $7993 Mio $2696 Mio
AMD $1092 Mio $189 Mio
2.2000 Intel $8300 Mio $3137 Mio
AMD $1170 Mio $207 Mio
3.2000 Intel $8731 Mio $2509 Mio
AMD $1207 Mio $219 Mio
4.2000 Intel $8702 Mio $2193 Mio
AMD $1175 Mio $178 Mio
1.2001 Intel $6677 Mio $485 Mio
AMD $1188 Mio $125 Mio
2.2001 Intel $6334 Mio $196 Mio
AMD $985 Mio $17,4 Mio
3.2001 Intel $6545 Mio $106 Mio
AMD $766 Mio -$187 Mio
4.2001 Intel $6983 Mio $504 Mio
AMD $952 Mio -$16 Mio
1.2002 Intel $
6781 Mio
$936 Mio
AMD $902 Mio -$9 Mio
2.2002 Intel $6319 Mio $446 Mio
AMD $600 Mio -$185 Mio
3.2002 Intel $6504 Mio $686 Mio
AMD $508 Mio -$254 Mio
4.2002 Intel $7160 Mio $1049 Mio
AMD $686 Mio -$855 Mio
1.2003 Intel $6751 Mio $915 Mio
AMD $715 Mio -$146 Mio
2.2003 Intel $6816 Mio $896 Mio
AMD $645 Mio -$140 Mio
3.2003 Intel $7833 Mio $1657 Mio
AMD $954 Mio -$31 Mio
4.2003 Intel $8741 Mio $2173 Mio
AMD $1206 Mio $43 Mio
1.2004 Intel $8091 Mio $1730 Mio
AMD $1236 Mio $45 Mio
2.2004 Intel $8049 Mio< /td>

$1757 Mio
AMD $1262 Mio $32 Mio
3.2004 Intel $8471 Mio $1906 Mio
AMD $1239 Mio $44 Mio
4.2004 Intel $9598 Mio $2123 Mio
AMD $1263 Mio -$30 Mio
1.2005 Intel $9434 Mio $2154 Mio
AMD $1227 Mio -$17 Mio
2.2005 Intel $9231 Mio $2038 Mio
AMD $1260 Mio $11 Mio
3.2005 Intel
AMD $1523 Mio $76 Mio

Konkurrent Intel wird sein finanzielles Ergebnis des zweiten Quartals nächste Woche Dienstag bekanntgeben.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.