Radeon X1600 XT aufgetaucht

Erste Bilder der (MSI) Radeon X1600 XT - Gegner der GeForce 6800 GS

Aus Singapur kommen die ersten Bilder einer Radeon X1600 XT Grafikkarte von einem der bekannten Hersteller. MSI will die Massenproduktion seines Modells in Kürze aufnehmen. Man sollte allerdings nicht vor Ende November mit der Verfügbarkeit im Handel rechnen. Die Radeon X1600 XT wird sich dann wohl mit der ebenfalls neuen GeForce 6800 GS messen müssen.

Anzeige

Die MSI Radeon X1600 XT läuft mit den Standard-Taktraten von 590/690 MHz und ist mit Samsaung GDDR3 Speicherbausteinen mit 1.25ns Zugriffszeit ausgestattet. Dabei handelt es sich um die gleichen RAM-Chips, die auch auf der Radeon X1800 XT im High-End Bereich zu finden sein werden. Der RV530 Grafikchip der Radeon X1600 XT verfügt wie berichtet über 12 Pixel-Pipelines und 5 Vertex-Engines. Die Speicherschnittstelle ist 128bit breit. Der Preis dürfte zwischen 200 und 250 Euro liegen.
Rund 250 Euro wird wohl auch die GeForce 6800 GS kosten, mit der nVidia auf die Radeon X1600 Serie reagiert, wie Hartware.net bereits Anfang der Woche meldete. Nach aktuellem Stand wird auch dieses Modell mit 12 Pixel-Pipelines ausgestattet sein, verfügt mit 425/500 MHz allerdings über deutlich niedrigere Taktraten als die Radeon X1600 XT. Andererseits wird die Speicherschnittstelle mit 256bit doppelt so breit sein wie beim ATI-Modell. Dies könnte die niedrigeren Taktfrequenzen wieder ausgleichen.

MSI Radeon X1600 XT
MSI Radeon X1600 XT Rückseite
Zwei DVI-Anschlüsse
Kupferkühler
RV530 Grafikchip
Samsung 1.25ns RAM-Chips
Unterseite des Kühlers

Quelle: VR-Zone

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.