10“ Plastik-Display

Weitere Anwendung der E-Ink Technologie

Mit einem Plastik-basiertem Display will die Firma „Plastic Logic“ Handheld-Geräte und Laptops aufwerten. Das auf der Technologie von E-Ink aufbauende Display ähnelt dem vom LG.Philips. So besitzt es die gleiche Größe (10 Zoll), die gleiche Auflösung (800 x 600 Pixel), die gleiche Dichte der Bildpunkte (100 ppi) und ebenso vier Graustufen.

Anzeige

Beim Display von Plastic Logic wurden Transistoren auf eine Plastikfolie „gedruckt“ und mit einer Schicht des E-Ink Materials überzogen. Mit diesem Verfahren könnten sich auch Sensoren direkt unter dem Display verbauen lassen, beispielsweise um mittels Drucksensoren einen Touchscreen zu bauen.

Als mögliches Einsatzgebiet des nur 0,4 mm dicken Displays werden Laptops, Ebook-Reader, PDAs und Handys ins Auge gefasst.

Man darf gespannt sein, wann die ersten Ebook-Reader mit E-Ink-Technologie auf den Markt kommen.


Quelle: Digitimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.