Intel: Keine Exklusiv-Verträge mehr

Tsinghua Tongfang gibt als letztes Unternehmen Exklusiv-Geschäft auf

Noch vor einigen Jahren war Intel mit zahlreichen großen PC-Herstellern mittels exklusiver Lieferverträge auf lukrative Weise verbunden. So verpflichteten sich die Abnehmer, ausschließlich CPUs aus dem Hause Intel in ihrem Rechnern einzusetzen. Mit dem großen chinesischen Unternehmen Tsinghua Tongfang hat nun jedoch auch der letzte Vertragspartner Intels diese exklusive Zusammenarbeit aufgekündigt. Das Unternehmen wird in Zukunft auch Prozessoren von AMD in seinen Komplettsystemen verbauen. Den Anfang soll hierbei ein Athlon 64 X2 machen.

Anzeige

Quelle: E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.