Deutschland-PC VII zur CeBIT

Fujitsu Siemens PC mit Athlon 64 X2 4200+, GeForce 7300 GS für 999€

Der Deutschland-PC bekommt seine siebte Auflage. Wie gewohnt als Konkurrenzangebot zu „Volks-PC“ und „Aldi-PC“ gedacht setzt Fujitsu Siemens bei seinem in Thüringen gefertigten „Deutschland-PC VII“ erneut auf einen in Dresden produzierten Doppelkern-Prozessor von AMD. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören u.a. 1 GB Speicher, GeForce 7300 GS Grafikkarte und zwei 160 GB Festplatten. Als Besonderheit liegt ein Mietwagengutschein bei.

Anzeige

Im Mini-Tower des „Deutschland-PC VII“ sind konkret zu finden: AMD Athlon 64 X2 4200+ (2.2 GHz, 2x 512KB L2-Cache), zwei 512MB Speichermodule, zwei 160 GB Serial-ATA/2 Festplatten, GeForce 7300 GS Grafikkarte, Double-Layer DVD-Brenner mit LightScribe-Funktion, TV-Tuner (Analog, DVB-T, DVB-S) und 11-in-1 Speicherkartenleser. Außerdem liegt eine Cyberlink Fernbedienung bei. Zur umfangreichen Software-Ausstattung gehören u.a. Windows XP Home Edition, Microsoft Works 8 und Nero 6. Der Gutschein über ein Wochenende mit einem Mietwagen enthält noch keine Vollkasko-Versicherung.
Fujitsu Siemens gewährt auf den „Deutschland-PC VII“ eine 24-monatige Vor-Ort-Service-Garantie. Der PC ist ab 6. März für 999 Euro erhältlich.

Anmerkung:
Im Vergleich zum im letzten September erschienenen „Deutschland-PC VI“ blieb der Preis gleich und die CPU wurde schneller (4200+ statt 3800+), aber bei der Grafikkarte wurde abgespeckt. Statt einer passiv gekühlten GeForce 6600 wird nun eine im Vergleich zum Prozessor deutlich unterdimensionierte GeForce 7300 GS eingesetzt. Mit nur vier Pixel-Pipelines und einer nur 64bit breiten Speicherschnittstelle ist diese PCI Express Grafikkarte für moderne Spiele nur sehr eingeschränkt geeignet.

Deutschland-PC VII

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.