CeBIT 2006 – auch ohne Palm

Auch der Pionier der Taschencomputer sagt ab

Nachdem bereits Sony angekündigt hat, seinen CeBIT-Auftritt deutlich zu reduzieren, und ATI nur noch auf Partnerständen präsent sein wird, hat nun auch der PDA-Produzent Palm angekündigt, nicht auf der CeBIT ausstellen zu wollen. Das ist verwunderlich, da kleine, mobile Informations- und Unterhaltungsgeräte eines der Hauptthemen der CeBIT 2006 werden sollen. Dass es aber keinen direkten Trend gegen die CeBIT gibt, beweist das Beispiel AMD. Diese werden nach mehrjähriger Pause wieder mit eigenen Stand dabei sein.

Anzeige

Quelle: onlinekosten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.