Weiter ATI Chipsätze für Intel

ATIs Lizenz für Intel Bus gilt zunächst weiter - RD600 weiterhin geplant

Nach der Übernahme von ATI durch AMD wurde spekuliert, dass ATI die Lizenz zum Bau von Chipsätzen für Intel Plattformen entzogen oder zumindest die Lizenzvereinbarung nicht verlängert wird. Damit würde es zukünftig keine Chipsets von ATI für Intel Prozessoren mehr geben. Jetzt aber heißt es, dass Intel das mit ATI geschlossene Lizenzabkommen nicht aufgekündigt hat.

Anzeige

Es wäre auch fraglich gewesen, ob eine solche Lizenzvereinbarung überhaupt einseitig hätte beendet werden können. Es ist natürlich nicht ausgeschlossen und wohl auch nicht ganz unwahrscheinlich, dass Intel das Lizenzabkommen mit ATI nicht verlängern wird, wenn es ausläuft, weil ATI nun zu Hauptkonkurrent AMD gehört. Momentan aber besitzt ATI noch die Lizenz und wird wohl auch noch weiterhin Chipsätze für Intel Plattformen herausbringen. Dazu gehört z.B. der noch in diesem Jahr geplante RD600 Chipset, der die neuen Intel Core 2 Duo und Extreme Prozessoren sowie drei PCI Express Graphics (PEG) Steckplätze unterstützt.

Quelle: DailyTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.