Gerücht: Intel bietet mit um ATI

Angeblich bietet Intel ATI-Aktionären einen höheren Preis an als AMD

In Börsenkreisen kursiert das Gerücht, dass Intel ebenfalls ein Angebot zum Kauf von ATI abgeben wird, um AMD auszustechen. Die Aktionäre von ATI müssen der geplanten Übernahme durch AMD in den nächsten Monaten noch zustimmen. Der Vorstand von ATI hat den Aktionären aber empfohlen, das Angebot anzunehmen. Und jetzt kommt Marktführer Intel ins Spiel…

Anzeige

AMD hat für die Übernahme $20.47 pro Aktie geboten. Nun heißt es, dass Intel dagegen hält und möglicherweise $23 pro Aktie bietet. Das könnte dazu führen, dass die Aktionäre von ATI das Angebot von AMD ablehnen, weil sie sich von Intels Angebot mehr Profit versprechen.
Eventuell handelt es sich aber nur um ein Manöver von Intel, um den Übernahmeprozess zu verlangsamen oder sogar den Preis hochzutreiben. Letzteres würde dazu führen, dass AMD einen höheren Kredit aufnehmen muss. Nach aktuellem Stand muss AMD 2,4 Milliarden US-Dollar aufnehmen, um die Übernahme zu bezahlen. Dieser Kreditaufnahme müssen die Aktionäre von AMD noch zustimmen.
Weiterhin ist fraglich, ob die Kartellbehörden in Nordamerika einer Übernahme von ATI durch Intel zustimmen würden.

Quelle: The Inq

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.