Lieferschwierigkeiten mit XPS 700

Qualitätsprobleme führen zu extremen Lieferschwierigkeiten bei Dell

Als ob brennende Notebooks nicht genug wären, hat der Computerhersteller Dell momentan mit enormen Lieferschwierigkeiten für seinen High-End-Spielerechner „XPS 700“ zu kämpfen. Bereits seit dem 2. Juni dieses Jahres wird das Gerät von Dell beworben und ist auch bestellbar. Nachdem bestellte Geräte jedoch nicht ausgeliefert wurden, gab Dell nun zu, dass es aufgrund von massiven Qualitätsproblemen zu den Lieferengpässen gekommen sei.

Anzeige

So sind einerseits zahlreiche der verbauten Grafikkarten nicht stabil. Außerdem habe Dell beschädigte Aluminiumgehäuse von seinem Händler erhalten. Schließlich musste das Unternehmen auch einräumen, dass es von der enorm großen Nachfrage völlig überrascht wurde.

Laut Dell dürfte der „XPS 700“ frühestens Mitte September lieferbar sein. Seinen Kunden bot das Unternehmen deshalb einen Rücktritt vom Kaufvertrag sowie die Zahlung von 150 Euro an, um den Wertverlust auszugleichen.

Quelle: Golem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.