Linux Hardware News

ATI blockiert OSS-Treiber, neue Wine-Version

In einem Blog beschwert sich ein Programmierer, dass ATI anscheinend kein Interesse mehr an freien Treibern habe. Genauer gesagt hat er mit Hilfe eines Programms, das seine Firma von ATI unter einem Non-Disclosure-Agreement (NDA) erhalten hat Informationen über die Chips der R5xx-Serie extrahiert.

Anzeige

Diese Informationen (Registernamen etc.) hat er verwendet, um eine modifizierte Versions des 2D-Radeon-Treibers zu erstellen, mit der seine X1300-Karte funktioniert. Da er die Modifikation gerne der Allgemeinheit zugänglich machen will hat er den Code in Hoffnung auf eine Zusage an ATI zum Review übergeben. Da er seit vier Monaten keine Rückmeldung erhalten hat vermutet er, dass ATI kein Interesse an freien Treibern hat.

Die freie Implementierung der Windows-API Wine hat mal wieder ein Update erfahren. Die aktuelle Version 0.9.18 enthält die üblichen Arbeiten an Direct3D und eine Anzahl an Verbesserungen bei der Unterstützung von MSI. In der Praxis scheint aber ein großer Schritt getan zu sein, denn die Spiele „World of Warcraft“ und „Half Life 2“ sollen inzwischem mit Wine out-of-the-box funktionieren.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.