Verkaufszahlen: HD-DVD vs Blu-ray

HD-DVD liegt teilweis vorne, doch Blu-ray bringt mehr Geld ein

Auch wenn noch einige Zeit vergehen wird, bis sich einer der DVD-Nachfolger HD-DVD oder Blu-ray durchgesetzt haben wird oder gar beide Formate nebeneinander existieren werden, gibt es nun eine erste Analyse hinsichtlich der verkauften Abspielgeräte. In den ersten sechs Wochen nach Einführung der jeweiligen Formate sollen 33 Prozent mehr HD-DVD Abspielgeräte verkauft worden sein als solche für Blu-ray Medien.

Anzeige

Hierbei dürfte mit Sicherheit auch der Preis eine Rolle gespielt haben: Während HD-DVD Player seit April dieses Jahres für rund 500 US-Dollar zu haben waren, musste man für die ab Juni erhältlichen Blu-ray Geräte ganze 900 bis 1000 US-Dollar auf den Tisch legen. Trotz der geringeren Verkaufsmenge konnte mit Blu-ray Geräten jedoch 42 Prozent mehr Umsatz gemacht werden, als mit solchen für HD-DVD Medien.
Insgesamt lagen Blu-ray Geräte jedoch, nachdem sie verfügbar waren, mit 54 Prozent der verkauften Geräte ein kleines Stück vor HD-DVD Geräten. Letztere Zahl ist durchaus interessant, weil sie zeigt, dass der hohe Preis für Blu-ray Geräte scheinbar nur kurzfristig in den ersten sechs Wochen, aber nicht auf lange Sicht einen Einfluss auf den Absatz hatte.
Sollten Blu-ray Geräte in Zukunft noch günstiger und damit konkurrenzfähiger werden, könnten sie nach dieser ersten Analyse möglicherweise noch weiter vor HD-DVD Geräten liegen.

Quelle: Homemediaretailing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.