SanDisk: Die MP3-Player

Der auf der Messe beschlagnahmte c200

Bei den auf der IFA beschlagnahmten MP3-Playern der Firma SanDisk handelte es sich unter anderem um den c200, welcher im Oktober in Europ und Amerika auf den Markt kommen soll. Ob der relativ günstige Preis von etwa 100 US-Dollar für die 2 GByte-Variante mit Farbdisplay auch davon beinflusst wird, dass derzeit keine Abgaben an den MP3-Patenthalter gezahlt werden?

Anzeige

Abspielen kann das Gerät MP3 und WMA. Warum man nicht auch eine Unterstützung für die freien Formate Ogg Vorbis und FLAC integriert hat wenn man schon mit den MP3-Patenthaltern im Konflikt steht ist verwunderlich. Sind MP3 und WMA mit und ohne DRM heutzutage doch keine Besonderheit mehr.

Angeboten werden Versionen mit einem und zwei Gigabyte internem Flash-Speicher, wobei die kleinere Variante etwa 20 US-Dollar günstiger ausfallen soll. Dank eines microSD-Slots kann der Speicher mit bis zu 2 weiteren Gigabytes aufgerüstet werden. Der Akku soll bis zu 15 Stunden Dauereinsatz möglich machen und kann von Hand gewechselt werden. Der Player wiegt mit Akku 42 Gramm, ohne 30 Gramm und hat die Abmessungen von 33 x 83 x 15 Millimetern. Das ingegrierte 1,4″-Farbdisplay hat eine Auflösung von 128 x 98 Pixeln und kann neben Album, Interpret und Musiktitel auch digitale Fotos darstellen. Dafür wird eine eigene Konverter-Software mitgeliefert, die mit den beliebtesten Bildformaten umgehen kann.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.