ATI R600 Karten im Re-Design

Kommende ATI R600 werden angeblich überarbeitet: kürzer und kühler

Letzte Woche hieß es bereits, dass die Entwicklung des kommenden und wie der nVidia G80 auf DirectX 10 abgestimmten ATI R600 High-End Grafikchips abgeschlossen sei. Jetzt wird berichtet, dass AMD die entsprechenden Grafikkarten mit dem ATI R600 nochmal überarbeitet. Die ersten Prototypen dieser Karten seien mit über 30cm zu lang und sollen auch noch effizienter gekühlt werden, bevor sie in den Handel kommen.

Anzeige

Angeblich sollen die ATI R600 Grafikkarten zumindest auf die Länge einer GeForce 8800 GTX gekürzt werden. Auch diese ist mit 28cm wahrlich nicht klein und deutlich länger als bislang übliche High-End Grafikkarten, die meist um die 23cm messen.
Weiterhin wird gemeldet, dass die ATI R600 Modelle den neuen PCI Express Graphics Richtlinien entsprechen, die eine Leistungsaufnahme von bis zu 300 Watt für High-End Grafikkarten ermöglicht. Deshalb sollen die kommenden ATI R600 Karten zusätzlich zum bislang gängigen 6-Pol PCI Express Stromanschluss mit einem neuen 2×4-Pin Stromanschluss ausgestattet werden.

Quelle: VR-Zone

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.