AMD lässt P-Rating fallen?

Neue CPU-Generation im dritten Quartal 2007 ohne Performance Rating

Nach einem Bericht aus Asien verzichtet AMD in Zukunft auf das bislang noch für Athlon und Sempron Prozessoren verwendete „Performance Rating“. Mit dem sogenannten P-Rating konnten Anwender in der Vergangenheit recht gut die Angebote von AMD und Intel vergleichen. Dies galt allerdings vor allem für Athlon XP und Pentium 4. In Zeiten von Multi-Core CPUs und effizienteren Chip-Architekturen hat sich das P-Rating überlebt.

Anzeige

Deshalb wird die im dritten Quartal 2007 erwartete neue CPU-Generation von AMD angeblich auf das Performance Rating verzichten, wie es jetzt schon bei den Opteron Prozessoren für Workstation und Server sowie bei den Turion CPUs für Notebooks der Fall ist. Diese Chips sind – wie Intels Core 2 Serie – mit einfachen Modellnummern ausgestattet.

Quelle: HKEPC

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.