R600 erst im März?

Probleme mit Prototypen könnten Start noch weiter verzögern

Erst vor wenigen Tagen zeigten erste Benchmarks mit einem Prototyp des ATI R600 Grafikchips von AMD, dass dieser angeblich schneller sei als nVidias GeForce 8800 GTX. Dennoch hat nVidia aktuell keinen Grund zur Sorge, denn dies alles nützt Konkurrent AMD reichlich wenig, wenn der Chip nicht verfügbar ist. Ursprünglich sollte er Mitte dieses Monats erscheinen, dann wurde der Termin auf Mitte Februar dieses Jahres verschoben.

Anzeige

Nun besagen neueste Gerüchte, dass die technischen Schwierigkeiten mit den Prototypen derart schwer wiegen, dass der R600 frühestens Anfang März dieses Jahres auf den Markt kommen wird. Auch wenn sich AMD hierzu bislang nicht geäußert hat, scheint der Termin im März nicht gänzlich unwahrscheinlich zu sein.

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.