GeForce 8600 kommt später?

Probleme mit fehlerhaften Grafikchips verzögern angeblich Einführung

Bislang ging man davon aus, dass nVidia am 17. April die ersten GeForce 8 Mainstream-Grafikkarten einführen würde. Das war auch auf der CeBIT zu hören. Jetzt wird gerüchteweise berichtet, dass die aktuellen Chipversionen von G84 und G86 noch fehlerhaft seien und nVidia neue fertigen lassen und testen muss. Dies wird wahrscheinlich den Einführungstermin nach hinten verschieben.

Anzeige

Eine andere Möglichkeit wäre die Einhaltung des Termins am 17. April, aber nicht als zuletzt bei nVidia üblichem „Hard Launch“ mit sofortiger Verfügbarkeit der Grafikkarten, sondern als „Soft Launch“, bei dem die Produkte erst später erhältlich sind.
GeForce 8600 GTS und GT basieren auf dem G86, während der G84 auf den GeForce 8500 GT, 8400 GS und 8300 GS Einsteiger-Modellen zu finden sein wird. Alle GeForce 8 Grafikkarten sind DirectX10-kompatibel.

Quelle: The Inquirer

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.