Blu-ray vs HD-DVD

Beide DVD-Nachfolger verkaufen sich schlecht - DVD weiter beliebt

Während sich die DVD nach wie vor bester Absatzzahlen erfreut, steht es um die Nachfolgeformate Blu-ray und HD-DVD schlecht. Laut aktuellen Verkaufszahlen – die zwar nicht alle, wohl aber die Mehrzahl der bedeutenden Geschäfte berücksichtigen – wanderten in den USA seit Markteinführung gerade einmal rund 708.000 HD-DVDs und 844.000 Blu-ray Medien über den Ladentisch.

Anzeige

Der Verkaufsschlager unter den Ladenhütern: James Bond – Casino Royale. Dieser wurde insgesamt über 100.000 mal verkauft.
Dem gegenüber stehen aber Filme, die nicht einmal die 1000-Stück-Marke knacken konnten. So dürfte noch viel Zeit vergehen, bis die bislang noch teuren Formate die DVD ablösen – von einer Entscheidung im Formatkrieg ganz zu schweigen…

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.