Radeon HD 2900 XT: Benchmarks

Benchmarks zur Radeon HD 2900 XT sowie Neuigkeiten zum R600

Wie erwartet sickern vom derzeitigen AMD-Event in Tunesien weitere Details zum kommenden R600 durch. Vorweg: Das Flaggschiff „Radeon HD 2900 XTX“ soll deutlich später erscheinen als bislang angenommen. Erst im dritten Quartal dieses Jahres wird es so weit sein, wenn man aktuellen Gerüchten glauben schenkt. Grund für die Verspätung sollen Leistungsprobleme mit dem neuen GDDR4-Grafikspeicher sein.

Anzeige

Weiterhin scheint sich zu bestätigen, dass der R600 bis zu 24faches Anti Aliasing beherrschen wird – was leistungstechnisch bei kleineren Ausgaben des Chips in der Praxis natürlich kaum ohne Leistungseinbußen einsetzbar sein wird.
Besonders interessant sind jedoch neue Benchmarks, die zur Radeon HD 2900 XT aufgetaucht sind. Dazu gibt es auch Vergleichswerte mit nVidias GeForce 8800 GTS. Getestet wurde mit einem Intel Core 2 Extreme QX6700 sowie 2 GByte DDR2-800 Arbeitsspeicher in der Auflösung 1280×1024 bei jeweils maximalen Details.

Benchmarkergebnisse:

3DMark06
ATI Radeon HD 2900 XT 512 MByte: 11447 Punkte
nVidia GeForce 8800 GTS 640 MByte: 9836 Punkte

Call of Duty 2
ATI Radeon HD 2900 XT 512 MByte: 73,5 FPS
nVidia GeForce 8800 GTS 640 MBye: 56,7 FPS

Oblivion
ATI Radeon HD 2900 XT 512 MByte: 47,9 FPS
nVidia GeForce 8800 GTS 640 MByte: 39,5 FPS

F.E.A.R.
ATI Radeon HD 2900 XT 512 MByte: 84 FPS
nVidia GeForce 8800 GTS 640 MByte: 83,3 FPS

Trotz weniger Grafikspeicher übertrifft AMDs Grafikkarte das nVidia-Konkurrenzmodell in jedem Leistungstest – teilweise mit erheblichem Vorsprung.

Quelle: Dailytech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.