Offiziell: Dell bei Walmart

Computerhändler geht ab Juni weg vom Direktvertrieb

Gerüchte um eine Abkehr Dells vom Direktvertrieb gab es bereits seit längerem. Etwas konkreter wurde es schließlich gestern, doch heute steht nun endgültig fest, dass Dell-Computer Einzug in den stationären Handel halten. Ab Juni dieses Jahres werden zwei Rechner-Varianten in Wal-Mart Filialen in den USA, Kanada und Puerto Rico zu kaufen sein.

Anzeige

Laut Dell sollen jedoch weitere Unternehmen und auch andere Ländern folgen, in denen Dell-Waren nun auch ohne Direktbestellung beim Unternehmen zu haben sein werden.
Dell versucht mit diesem Schritt wieder Marktanteile zu gewinnen, die dem Unternehmen in den letzten Jahren besonders durch Hewlett Packard streitig gemacht worden waren.
Doch muss Dell nach Exptertenmeinungen noch viel mehr tun, als seine Rechner in verhältnismäßig anonymen Großmärkten wie Wal-Mart anzubieten. Dort fehlt es nämlich an Beratung und der Möglichkeit eine direkte Kundenbindung aufzubauen.

Quelle: FTD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.