VGA leichter übertakten mit ASUS

OC Gear: GeForce 8600 GT mit Frontpanel mit Drehknopf zum Übertakten

ASUS hat in Asien ein Sondermodell einer GeForce 8600 GT Grafikkarte vorgestellt, die durch das mitgelieferte Zubehör sehr leicht zu übertakten ist. Der „ASUS EN8600GT OC Gear“ liegt ein Frontpanel zum Einbau in einen freien Laufwerkschacht bei, das über ein LED-Display nicht nur Informationen über die Grafikkarte anzeigt, sondern mit dessen Drehknopf auch der Chiptakt und der VGA-Lüfter eingestellt werden können.

Anzeige

Das Frontpanel wird interessanterweise nicht direkt an die Grafikkarte angeschlossen, sondern an einen freien USB-Anschluss auf dem Mainboard, d.h. das Auslesen und Einstellen von Systemwerten geschieht per Software. Mit dem Drehknopf kann neben Chiptakt und Lüftergeschwindigkeit auch die Lautstärke des Audiosystems des PC eingestellt werden. Auf dem Display soll neben der Temperatur des Grafikchips auch die aktuelle Bildwiederholrate abgelesen werden können. Wie ASUS dies realisiert, ist noch nicht bekannt.
Die Grafikkarte selbst wird mit den Standard-Taktraten einer GeForce 8600 GT von 540/700 MHz ausgeliefert. Allerdings ist sie laut ASUS mit sehr schnellem Speicher ausgestattet. Insgesamt soll deshalb eine um bis zu 30 Prozent höhere Leistung möglich sein.
Der Kühler der Grafikkarte bietet eine größere Grundfläche und soll die Temperatur des Grafikchips um bis zu 14°C niedriger halten als der Referenzkühler.
Ob und wann die „ASUS EN8600GT OC Gear“ in Europa erhältlich sein wird ist noch ebensowenig bekannt wie der Preis.

ASUS EN8600GT OC Gear

Quelle: ASUS

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.