Details zur ersten Intel 45nm CPU

Core 2 Extreme mit 4 Kernen, 3.33 GHz, FSB1333 & 12MB L2-Cache

Wie berichtet wird Intel noch in diesem Jahr die ersten Prozessoren mit einer Strukturbreite von nur 45 Nanometer auf den Markt bringen. Nach Angaben von Quellen bei taiwanesischen Mainboard-Herstellern soll die erste 45nm-CPU ein Core 2 Extreme mit vier Kernen, einer Taktfrequenz von 3.33 GHz, 1333 MHz Front Side Bus und 12 MByte Level-2 Cache ausgestattet sein. Die CPU soll im vierten Quartal zum Großhandelspreis von 999 US-Dollar angeboten werden.

Anzeige

Eine Modellnummer für den ersten in 45nm Technik gefertigten Quad-Core Prozessor (Codename: Yorkfield) hat Intel noch nicht verraten. Das aktuelle Top-Modell der 65nm-Serie ist der erst am letzten Montag vorgestellte Quad-Core Core 2 Extreme QX6850, der ebenfalls schon den FSB1333 besitzt, aber „nur“ mit 3,0 GHz läuft und mit 8 MByte auch weniger L2-Cache besitzt.
Kurz nach diesem Core 2 Extreme sollen zwei weitere Quad-Core 45nm-CPUs mit etwas niedrigerer Taktfrequenz folgen, beide mit 1333 MHz FSB und 12 MByte L2-Cache. In der ersten Jahreshälfte 2008 werden dann die ersten vier in 45nm produzierten Dual-Core Prozessoren erwartet (Codename: Wolfdale). Drei dieser Modelle sollen mit FSB1333 und 6 MByte L2-Cache ausgestattet sein, eines dagegen mit 1066 MHz FSB und 3 MByte L2-Cache.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.