Samsung: Monitor mit DisplayPort

Unternehmen setzt auf neue Schnittstelle am Monitor

Samsung hat einen Monitor vorgestellt, der erstmals auf den bereits vor einiger Zeit angekündigten DisplayPort als Schnittstelle zum PC setzt. Der Vorteil dieses Anschluss-Typs liegt im deutlich größeren Datendurchsatz: Bis zu 2,7 Gbit können pro Sekunde pro Leitung transportiert werden – vier Leitungen stehen insgesamt bereit. Auf diese Weise können die vier Millionen Pixel des Displays mehr als eine Milliarde Farben darstellen.

Anzeige

Um diese über eine DVI-Schnittstelle zu realisieren, würden gleich drei derartige Anschlüsse benötigt. Das Display hat eine Größe von 30 Zoll und kommt auf eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel. Weitere Daten verriet Samsung bislang nicht. Im zweiten Quartal des Jahres 2008 soll das Gerät in Serienproduktion gehen. Bis es auf den Markt kommt wird entsprechend noch einige Zeit vergehen.

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.