Razer Diamondback 3G im Test

Schicke Spielermaus mit 1800dpi-Infrarotsensor kostet ca. 45 Euro

Während Spieler noch auf den von Razer um einige Wochen verschobenen Launch der 4000dpi-Maus Lachesis warten, hat das Unternehmen nun auch die Neuauflage der bekannten Spielermaus Diamondback im Programm: Die Diamondback 3G. Die Maus verfügt über einen 1800dpi Infrarotsensor, sieben programmierbare Testen und ein exklusives Design. Zudem kann der Nager gleichermaßen von Links- wie Rechtshändern bedient werden. Was die rund 45 Euro teure Maus in der Praxis leistet, klärt der neue Review.

Anzeige

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.