Durchsuchungen bei Intel

EU-Kommision durchsucht deutsche Intel-Niederlassung

Am Dienstag wurden die Münchner Niederlassung des Chip-Herstellers Intel und einige Computerhändler durchsucht sowie Mitarbeiter befragt. Intel wird beschuldigt, seine marktbeherrschende Stellung zu missbrauchen um den Konkurrenten AMD vom Markt zu drängen. Konkret soll dies durch Preisabsprachen und Exklusivverträge geschehen.

Anzeige

Zu den betroffenen Elektronikhändler hat die EU-Kommision bisher keine Angaben gemacht. Fest steht, dass die Mediamarkt/Saturn-Gruppe Besuch von den Beamten bekommen hat. Die Durchsuchungen wurden von einem Sprecher der Gruppe gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters bestätigt.

Das Verfahren gegen Intel läuft nun schon seit Juli vergangengen Jahres. Wie lange es sich noch hinziehen wird ist vorerst nicht abzusehen.

Quelle: Heise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.