Sieg für Mediamarkt

DVD-Player für 20 Euro keine Lockangebote

Im Dezember 2005 bewarben die Filialen von Mediamarkt deutschlandweit einen DVD-Player für rund 20 Euro. Doch vielerorts war er bereits kurz nach Eröffnung der Märkte am 2. Januar 2006 ausverkauft. Die leer ausgegangenen Kunden hegten daher den Verdacht eines Lockangebots und wandten sich an den Bundesverband der Verbraucherzentralen. Dieser strengte ein Verfahren gegen die Mediamarkt/Saturn-Gruppe an.

Anzeige

Doch das Landgericht Ingolstadt hat die Klage inzwischen abgewiesen. Denn der Vorrat an DVD-Playern wurde mit 195.000 Geräten deutschlandweit als ausreichend betrachtet. Orientiert hatte sich das Management von Mediamarkt an einer ähnlichen Aktion, die ein Jahr vorher durchgeführt wurde und bei der rund 25.000 Player verkauft wurden. Dass die Läden ein Jahr trotz der Vervielfachung des Angebots den Ansturm der Kunden nicht befriedigen konnten, war laut Ansicht des Gerichts nicht absehbar. Damit sei auch ein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht nicht gegeben.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.