Wine 1.0 wird erscheinen

Freie Windows-API für Linux wird 15 Jahre alt

Das Wine-Projekt hat bekannt gegeben, dass man zum 6. Juni 2008 die Version 1.0 herausbringen will. Daher ist ab Mai ein Code-Freeze und die Herausgabe von „Release Candidates“ geplant. Wer jetzt denkt, dass mit der Version 1.0 alle Windows-Applikationen mit Wine unter Linux ausgeführt werden können, irrt allerdings. Vielmehr will man sich auf das Funktionieren von vier kostenlos erhältichen Programme beschränken.

Anzeige

Dabei handelt es sich um die 30 Tage-Testversion von Adobe Photoshop CS2 und die Viewer für Microsoft Powerpoint, Word und Excel. Was aber nicht heißen soll, das nur diese vier Programme mit Wine 1.0 ausführbar sein werden. Die Applikations-Datenbank listet bereits mehr als 1.000 Programme, die mit Wine im „Platin-Status“ funktionieren.

Das Release der Version 1.0 ist viel mehr eine Art Geburtstagsfeier. Denn zum 1. Juni 1993 hatte Dan Dulitz angekündigt, an Wine zu arbeiten. Das erste Changelog wurde aber erst am 8. Juli 1993 veröffentlicht. Daher will man bei Wine am 14tägigen Release-Zyklus festhalten und einfach den ersten Release-Tag wählen, der nach dem Datum der ersten Ankündigung liegt. Falls bis dahin die schwersten der Bugs, die man sich bis dahin vorgenommen hat, noch nicht behoben sind, kann sich das Release auch ein paar Wochen verzögern.

Die normale Arbeit an Wine soll mit Version 1.1.0 nach dem Geburtstag weitergeführt werden. Die Version 1.0 soll nur mit kleineren Fixes beliefert werden, da die Entwicklung momentan so schnell vorangeht, dass sie binnen kurzer Zeit veraltet sein wird.

Quelle: WineHQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.