Radeon HD 3850 X2 im Mai

... und verbesserte Chip-Ausbeute senkt Kosten der RV670-Produktion

Nach den ersten Gerüchten sollte die ATI Radeon HD 3850 X2 im Juni erscheinen. Jetzt wird aus Taiwan berichtet, dass die Einführung dieser neuen Dual-Chip Grafikkarte für Mai geplant ist. Dieses Modell soll der GeForce 8800 GTS Konkurrenz machen und zwischen 200 und 300 Euro kosten. Außerdem heißt es, dass die Chip-Ausbeute beim RV670 Grafikchip verbessert wurde, was die Produktionkosten für AMD senkt.

Anzeige

Chips, egal ob für Grafikkarten oder Prozessoren, werden nicht einzeln, sondern in vielfacher Anzahl auf einem Wafer gefertigt. Gewinnt man pro hergestelltem Wafer mehr Chips, weil weniger Produktionsfehler auftreten, kann man bei den gleichen Fertigungskosten mehr verkaufen.
Der RV670 wird bei TSMC in Taiwan in 55nm Technik gefertigt. Durch die verbesserte Chip-Ausbeute kann AMD entweder mehr verdienen oder die Grafikkarten günstiger verkaufen, was die Marktanteile steigert.
Ein Beispiel für die letztere Möglichkeit ist die Radeon HD 3830, eine bei der Speicherschnittstelle abgespeckte Version der RV670-Grafikkarten (Radeon HD 3850 und 3870). Diese soll im April oder Mai zum Preis zwischen 80 und 120 Euro auf den Markt kommen.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.