Preise für EeePC 901 und 1000

Neue Mini-Notebooks von ASUS werden deutlich teurer als bisher

Zur Computex letzte Woche hatte ASUS hierzulande den EeePC 900 offiziell vorgestellt und gleichzeitig EeePC 901 und 1000 angekündigt. Während der EeePC 900 ab dem 26. Juni für 400 Euro erhältlich sein wird, wurden die Preise für die anderen Modelle noch nicht genannt. Jetzt aber hat ASUS in Nordamerika die ersten preislichen Schätzungen abgegeben.

Anzeige

Demnach dürfte der Preis des EeePC 901 bei rund 600 US-Dollar liegen, egal ob mit Linux oder Windows. Der mit 10-Zoll Bildschirm ausgestattete EeePC 1000H mit 80 GByte Festplatte und Windows soll $650 kosten, während der EeePC 1000 mit 40 GByte Solid State Drive und Windows oder Linux sogar bei $700 liegt.
ASUS betonte aber, dass diese Preise bisher lediglich Schätzungen seien und sich noch ändern können.
Zum Vergleich: Der EeePC 701 kostet hierzulande mittlerweile weniger als 280 Euro, das sind umgerechnet weniger als 380 US-Dollar (ohne Mehrwertsteuer).

Mit diesen Preisen rutschen die EeePC aber auf jeden Fall in Bereiche, in denen es bereits herkömmliche Notebooks mit 15-Zoll Display, höheren Auflösungen, mehr CPU-Leistung, mehr Speicherplatz und größerer Tastatur gibt. Da gilt es dann für den Anwender zu entscheiden, ob er lieber mehr Leistung und Komfort oder ein portableres Gerät möchte.

ASUS EeePC 1000 auf der Computex
ASUS EeePC 901
ASUS EeePC 1000

Quelle: Laptopmag.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.